Rohvegane Acai Energy Bars mit Mandelmus

Du möchtest Deine Gäste in der Adventszeit mit einer leckeren, aber trotzdem gesunden Nascherei überraschen? Dann möchte ich Dir in diesem Rezept eine wahre Vitaminbombe vorstellen: Meine Acai Energy Balls - leuchtend pink, also nach dem Motto „das Auge isst mit“.

Die Acai Beere: Kleine Frucht mit großer Wirkung

Der wichtigste Inhaltsstoff der Acai Beere, die ursprünglich aus Südamerika stammt, sind die sogenannten „Anthocyane“. Anthocyane sind Antioxidantien. Sie haben die Fähigkeit, freie Radikale im Organismus zu neutralisieren. Bei den schädlichen freien Radikalen handelt es sich um hochreaktive Sauerstoffverbindungen, die im Körper gebildet werden und an sich nichts Schlechtes sind. Wie so oft gilt aber: Die Menge macht das Gift.
 Rohvegane Acai Energy Bars mit Mandelmus

Antioxidantien können schon ziemlich lecker sein!

Wenn die Menge freier Radikale im Körper ansteigt, beispielsweise durch Schadstoffe in der Luft, Chemikalien und auch UV-Strahlung, verursachen sie im Organismus oxidativen Stress, der zu Zellschäden führen kann.

In meinem Rezept findest Du neben den gesunden Beeren auch noch Nüsse, die einen wichtigen Beitrag zur Herzgesundheit leisten können. Leckere und nährstoffreiche Kokosflocken runden die Vitaminbombe „Acai Energy“ Bars dann noch ab.
Die Zutaten, die wir im Regenbogenkreis-Onlineshop aus kontrolliert biologischem Anbau und in Rohkostqualität führen, habe ich für Dich in der Zutatenlist verlinkt.

Zutaten für die Acai Energy Bars:

  • 6 EL Acai-Pulver + etwas Pulver für die Garnitur
  • 115g Datteln
  • 275g Nussmix (z.B. Mandeln, Walnüsse und Cashewkerne)
  • 125g weißes Mandelmus
  • 100g Kokosflocken
  • 2 TL Kokosöl
  • Etwas Salz

Zubereitung:

Die Zubereitung der rohköstlichen Energy Bars geht einfach und schnell: Dafür Datteln, Nüsse, Kokosöl und Kokosflocken in einem Hochleistungsmixer zu einer klebrigen Masse verarbeiten. Dann das Mandelmus, Salz und Acai-Pulver zugeben und alles nochmals gut vermengen. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Am Schluss mit einem Messer in die Form von schmalen Riegeln schneiden.
Für einen besonders ansprechenden optischen Effekt, können die Energy Bars dann nochmals in etwas Acai-Pulver gerollt werden.

 Rohvegane Acai Energy Bars mit Mandelmus

Die köstlichen Riegel in Rohkostform

Filter schließen
Filtern nach:
Kochbuch Vegane Kochkunst
(184)
Kochbuch Vegane Kochkunst
Matthias Langwasser schrieb das erste vegane Kochbuch, das auf dem deutschen Markt erschienen ist.
24,90 €
1 Stück (24,90 € / 1 Stück)
Acai Pulver 50g
(73)
Acai Pulver, Bio- und Rohkostqualität
Beste Antioxidantienquelle, Verdauung, Muskeln
22,99 €
50 Gramm (45,98 € / 100 Gramm)
Cashewkerne Bio, Rohkost
(3)
Cashewkerne Bio, Rohkost
Die kernige Powernuss direkt nach der Ernte ohne Säure geknackt & in feinster Rohkostqualität
3,99 €
70 Gramm (5,70 € / 100 Gramm)
Unsere beliebtesten Artikel
© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.
Haben Sie eine Meinung oder eine Frage zum Beitrag? Kommentieren Sie doch! Jetzt kommentieren!
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Rohvegane Acai Energy Bars mit Mandelmus

    Bei uns mögen nicht alle Kokos. Das Öl geht noch, aber die Flocken müsste ich ersetzen. Habe (auch bei den Bars mit Möhren) noch keinen richtigen Ersatz gefunden, der die gleiche Konsistenz ergibt. Hättet Ihr einen Tipp dafür?

  • Rohvegane Acai Energy Bars mit Mandelmus

    Bei uns mögen nicht alle Kokos. Das Öl geht noch, aber die Flocken müsste ich ersetzen. Habe (auch bei den Bars mit Möhren) noch keinen richtigen Ersatz gefunden, der die gleiche Konsistenz ergibt. Hättet Ihr einen Tipp dafür?

Sie möchten gerne über Facebook kommentieren und den Inhalt mit Ihren Freunden teilen? Kommentieren Sie doch mit Facebook! Jetzt mit Facebook kommentieren!