X

Vegane Rezepte

Die ersten 5 Rezepte sind aus dem Kochbuch Vegane Kochkunst 

Frischkornbrei Violett

Super Geschmack und eine ansprechende Farbe 
(lila ist meine Lieblingsfarbe). 

Für 5 Personen

  • 200 g Hafer geflockt
  • 400 ml roter Traubensaft
  • 200 g Sojajoghurt
  • 40 g Mandeln gehackt
  • 2 EL Sojasahne
  • 1 EL Agavendicksaft

Frischkornbrei


Hafer eine halbe Stunde in Traubensaft einweichen. 
Dann den Joghurt, die Mandeln, die Sahne 
und den Agavendicksaft hinzufügen und servieren.

Sellerie-Apfel-Salat

Für 4 Personen

  • 350 g Sellerie
  • 200 g Äpfel
  • 150 g Sojajoghurt
  • 150 ml Orangensaft
  • 1 EL Himbeeressig
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Kristallsalz
  • 100 g Walnüsse

Selleriesalat


Sellerie und Äpfel raspeln. 
Mit dem frisch gepressten Orangensaft 
und den restlichen Zutaten vermischen. 
Mit Walnüssen garnieren.

Süsskartoffelbrei

Für 4 Personen

  • 800 g Süßkartoffeln
  • 100 g vegane Majo
  • 20 ml Olivenöl
  • 1,5 EL Kräutersaft
Suesskartoffelbrei


Süßkartoffeln kochen. 
Alle Zutaten zusammen pürieren, 
in eine gefettete Auflaufform füllen 
und bei 200 Grad eine halbe Stunde überbacken. 
Macht süchtig!

Hokaido-Kürbiscreme mit frischem Ingwer

Die beste Kürbissuppe der Welt! 

Für 5 Personen

  • 600 g Hokaidokürbis in Stücken
  • 200 g Kartoffeln in Stücken
  • 800 ml Wasser
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 100 g vegane Majo
  • 50 ml Sojasahnefrischer
  • Ingwer
  • 1 EL Currypaste
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Koriander gemahlen
  • Meersalz

Kuerbissuppe


Den Kürbis und die Kartoffeln in Stücke schneiden 
und in Brühe kochen. 
Die restlichen Zutaten hinzufügen 
fein mixen und abschmecken.

Zirtonenjoghurt

Für 5 Personen

  • 600 g Sojajoghurt natur
  • 100 g Agavendicksaft
  • 1/2 Zitrone (geriebene Schale)
  • 35 ml Zitronensaft
  • 5 Tropfen ätherisches Zitronenöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 50 g geröstete und
  • gehackte Mandeln
  • Zitronenmelisse

Zitronenjoghurt


Alle Zutaten solange mit dem Schneebesen verrühren, 
bis der Joghurt ganz cremig ist. 
Zum Schluss die Mandeln drüberstreuen 
und mit Zitronenmelisseblättchen garnieren. 
Wenn man nicht wüsste, dass dieser Nachtisch vegan ist, 
würde man es garantiert nicht merken! 

Schlaraffenland Rohkosttorte

Diese Torte ist 100 Prozent vegan, 100 Prozent roh und schmeckt einfach genial. Die Zutaten sollten natürlich alle aus Bio-Anbau stammen. Gesüßt ist sie ausschließlich mit Früchten. Und man spart Zeit, weil nichts gebacken oder getrocknet werden muss. Man braucht allerdings einen starken Mixer wie den Thermomix, um schöne cremige Massen herzustellen. 

Unser Essen sollte eigentlich immer die Qualität haben, dass wir uns danach und schon währenddessen energetischer fühlen anstatt müde zu werden. Diese Torte ist ein Geschmackserlebnis und gleichzeitig wirkliche Nahrung für unseren Körper. 

Die Rohkosttorte ist hauptsächlich mit Cranberries gesüßt. Cranberries stammen aus Amerika und sehen fast genau so aus wie Heidelbeeren, nur dass sie die stattliche Größe einer Kirsche erreichen. Die Indianer nutzten die hellrot bis schwarz gefärbten Früchte nicht nur als vitaminreiches Nahrungs- und Heilmittel, sondern auch zum Färben von Stoffen und Federn und zum Desinfizieren von Wunden. 

Die Heilwirkung von Cranberries ist inzwischen wissenschaftlich belegt: Sie wirken vor allem gegen Nieren-, Blasen- und Harnwegsinfektionen und stecken voller Antioxidantien, die die Zellen langsamer altern lassen und vor Krebs schützen. Laut einer amerikanischen Studie der Universität von Massachusetts sollen sogar Tumorzellen, die mit Cranberry-Extrakten behandelt wurden, in ihrem Wachstum gehemmt worden sein. Außerdem sollen sich keine Metastasen gebildet haben. 

Cranberries halten sich von Natur aus sehr lange, getrocknet sogar noch länger. Unbestritten ist auch, dass Cranberries extrem viel Vitamin C enthalten.

Leider habe ich vergessen, ein Foto zu machen, bevor sich die Leute auf die Schlaraffenlandtorte gestürzt haben… 

Zutaten für den Boden: 

  • 200 g Mandeln 
  • 150 g Buchweizen 
  • 100 g Cranberries getrocknet 
  • 50 ml Wasser 
  • 1 EL Zimt 


Alles mixen und auf einer runden Kuchenform ausdrücken. 

Zutaten für die Schokocreme:


Zuerst die Cashews und die Cranberries fein mixen, dann die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einer Creme mixen. Diese Masse auf dem Boden verstreichen. Die Kakaobutter kann auch weggelassen und bei Bedarf durch einen Esslöffel Wasser ersetzt werden, falls die Creme zu trocken sein sollte. 

Zutaten für die Mangocreme: 

  • 100 g Mangos getrocknet 
  • 300 ml Wasser 
  • 1 große Orange 
  • 300 g Cashews 


Die Mangos in 300 ml Wasser über Nacht einweichen. Dann zusammen mit der geschälten Orange und den Cashews sehr fein mixen. Diese Masse dann auf der Schokocreme verstreichen. 

Die Torte dann einige Stunden kühlen und vor dem Verzehr mit 250 g frischen Erdbeeren oder Himbeeren garnieren. Enjoy!

Erdbeer-Bananenshake

Einmal im Monat haben wir unseren veganen Regenbogenkreis Potluck mit leckerstem Essen und anschließendem Teilen von dem, was uns in der Tiefe bewegt. Diese Abende sind immer wunderschön, und ich habe seit mehr als 2 Jahren noch keinen davon verpasst.

Das war mein letzter Beitrag zum Buffet:

Zutaten für 4 Personen:

  • 225 g Bananen
  • 125 g Erdbeeren
  • 500 ml Dinkel-Mandeldrink
  • 2,5 EL Lucuma
  • 2,5 EL Maca
  • Etwas Vanille
Erdbeer-Bananenshake


Alle gut gekühlten Zutaten mixen und sofort servieren. Der ideale Sommerdrink!

Lila Erbeercreme

Hier mein neues Lieblingsrezept. Ich liebe es, mir Rezepte auszudenken, die einfach, super lecker und gleichzeitig voller Vitalstoffe und Lebensenergie sind. Unsere Superfoods können jeder Mahlzeit zugefügt werden und damit unser Essen zur Heilnahrung machen.

Zutaten:

  • 250g Erdbeeren
Erdeercreme


Zerdrücke die Banane mit einer Gabel, schneide die Erdbeeren in kleine Stücke und vermische alle Zutaten miteinander. Das Ergebnis ist eine leckere Creme mit intensiv violetter Farbe, die eine wahre Nährstoffbombe ist. Die positive Wirkung von Erdbeeren bei jeder Art von Krebs konnte in verschiedenen Studien aufgezeigt werden.

Du kannst dieses wundervolle Frühstück (auch ein tolles Dessert) nach Belieben abwandeln und verschiedene Superfoods Deiner Wahl hinzufügen.

Guten Appetit!

Auszüge aus dem Buch
und Kochrezepte zum herunterladen


Vegane Ernährung für die Zukunft der Erde 

Hier kannst Du Dir meinen umfassenden Artikel "Die Zukunft der Erde liegt auf unseren Tellern" downloaden! 

Weitere Informationen: 

Hintergrund-Infos zum Buch 
Aus dem Inhalt von "Vegane Kochkunst" 
Leserstimmen 
Rezensionen 
Presseartikel 

Hier kannst Du das Kochbuch bestellen>>

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.