Rezeptideen mit Spirulina

 

Spirulina - Die Alge mit Pfiff

Wer meint, dass die blaugrünen Spirulina-Algen zwar gesund und bekömmlich sind, aber immer gewöhnungsbedürftig schmecken, der irrt. Mit Hilfe der Mikroalgen können viele leckere und phantasievolle Gerichte und Getränke kreiert werden. Auch in der vielseitigen, modernen Küche kann Spirulina seinen Platz einnehmen. Denn es gibt eine Reihe von Rezeptvorschlägen, um aus der Alge echte Gaumenfreuden zu zaubern, die obendrein noch die Gesundheit fördern.

Shakes vereinfachen die Arbeit des Verdauungssystems.

 

Wie gut die Nahrungsmittel vom Körper aufgenommen und verwertet können, hängt auch von deren Zubereitungsform ab. So vereinfachen beispielsweise pürierte Gerichte wie Suppen oder Shakes die Arbeit des Verdauungssystems. Ob Gemüse- oder Reisspeisen, Salate und sogar Gebäck: Spirulina-Algen können in Kombination mit anderen gesunden Lebensmitteln und Gewürzen schmackhafte Gerichte mit Pfiff ergeben, die gut bekömmlich sind und den Körper nicht belasten. Ganze Menüs lassen sich auf Basis der Alge zusammenstellen – angefangen von der Suppe, über den Salat- und Hauptgang bis hin zum Dessert. Die dabei entstehende grüne Farbe ist auch etwas Besonderes!

 

Leckere Vorspeisen und Sattmacher 

Gemüsecremesuppen sind leicht zuzubereiten: Man verwendet dazu ganz unterschiedliche Gemüse entsprechend den individuellen Vorlieben. Nach dem Waschen und Putzen wird das Gemüse mit Meersalz kurz zum Kochen gebracht. Damit die wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine nicht verloren gehen, ist eine schonende Zubereitung besonders wichtig. Das nicht zerkleinerte Gemüse wird daher nur auf kleinster Herdstufe nicht mehr als zehn Minuten geköchelt. Anschließend drückt man es durch ein Sieb oder püriert es unter Zuhilfenahme eines Elektro-Rührstabs. Um der Suppe eine individuelle Note zu verleihen, können Gewürze wie Ingwer, Cayenne oder Knoblauch hinzu gegeben werden. Ist die Gemüsesuppe schon etwas abgekühlt, werden ihr zwei Teelöffel Spirulina und etwas Pflanzenöl beigefügt. Das Resultat ist eine cremige und geschmacklich überzeugende Suppe, die von vitalisierender Wirkung auf den Organismus ist.

Eine Alternative zu anderen Salatvarianten sind Kreationen wie Spinatsalat oder Sellerie-Avocado-Salat mit Spirulina. Letzterer ist besonders einfach herzustellen. Benötigt werden lediglich eine halbe Sellerieknolle, eine Avocadofrucht sowie ein Teelöffel voll Spirulina. Sellerie und Avocado müssen geschält und gewaschen werden. Dann raspelt man die Sellerieknolle und zerdrückt das Avocadofleisch mit einer Gabel. Dem Avocado-Sellerie-Muss wird das Spirulinapulver beigefügt. Man verrührt es am besten mit etwas Wasser. Für mehr Würze können etwas Meersalz und frischer Ingwer das Gericht geschmacklich abrunden.

Ein echter Sattmacher, der lange Zeit Kraft und Energie spendet, ist Spirulina-Risotto. Für das Reisgericht werden einige Zutaten mehr als für Salat und Suppe benötigt. Neben Reis sind Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Pfeffer, Olivenöl, eine Tasse Sojagranulat und natürlich Spirulina erforderlich. Eine Menge von zwei Tassen Reis wird in bereits kochender Gemüsebrühe schonend bei niedrigen Temperaturen gegart. Das Sojagranulat wird für einige Minuten in heißer Gemüsebrühe eingeweicht und zusammen mit der gehackten Zwiebel in etwas Olivenöl angedünstet. Dann werden Paprika- und Tomatenstücke hinzugefügt. Das Ganze lässt man circa eine halbe Stunde lang auf kleiner Flamme garen und schmeckt dann mit Cayennepfeffer und Kurkuma, gegebenenfalls noch mit Salz ab. Zu guter Letzt wird der bereits leicht abgekühlte Reis mit zwei Teelöffeln Spirulina vermengt. Die Sojamasse gibt man über den Reis. Weil auch das Auge mitisst, empfiehlt es sich, den Risotto vor dem Servieren ansprechend zu dekorieren, zum Beispiel mit Petersiliestängeln, Zwiebelringen und Paprika- oder Tomatenstückchen.

 

Vitaminreiche Algen-Getränke

Phantasievolle Getränke, die noch dazu so gehaltvoll wie eine vollwertige Mahlzeit sind, können ebenfalls mit Spirulina ohne großen Aufwand zubereitet werden. Besonders beliebt – nicht nur bei Kindern – sind leckere Frucht-Mixgetränke. So ist beispielsweise ein erfrischender Bananen- und Apfel-Fruchtshake ein echtes kulinarisches Highlight. Er versorgt den Körper mit gesunden Vitaminen, unterstützt durch die beigefügten Spirulina-Algen die Abwehrkräfte und ist außerdem noch einfach und schnell herzustellen. Man braucht für das köstliche Mixgetränk nur wenige Zutaten, nämlich zwei Bananen, einen Apfel, einige Feigen oder Datteln sowie einen Esslöffel voll Spirulina. Diese Zutaten werden zerkleinert und im Mixgerät mit zwei bis maximal drei Tassen stillem Wasser gemixt. Besonders lecker ist unser Powershake, welcher aus BrennnesselpulverMacaSpirulinaCamu Camu und den Afa-Algen besteht. Angerührt in Dinkel- oder Reismilch ist der Shake ein echtes Geschmackserlebnis.

Wer jedoch etwas Herzhaftes Süßem vorzieht, kann mit Hilfe von Spirulina Kraftbrühen oder Gemüsesäfte wie einen Gurkendrink fabrizieren.

 

Der Gurkendrink ist besonders an warmen Tagen eine Wohltat. Um ihn herzustellen, muss man eine kleinere Zwiebel zerkleinern. Hinzu kommen eine halbe gewürfelte Salatgurke, drei Esslöffel hochwertiges Olivenöl sowie drei Esslöffel Wasser und zwei Teelöffel Spirulina. Alles gibt man in den Mixer und produziert auf diese Weise den Gurkensaft mit dem besonderen Frischekick.

 

Leckere Desserts 

Auch leckere und gesunde Süßspeisen lassen sich mit Spirulina herstellen. Ein wohlschmeckendes Apfel-Spirulina-Kompott ersetzt zum Beispiel als Nachspeise hervorragend Puddings oder süße Cremes. In etwas Wasser werden zwei in Stückchen zerteile Äpfel bei nur geringer Temperatur weich gekocht. Wenn das Kompott abgekühlt ist, gibt man einen Esslöffel Spirulina hinzu und kann nach Belieben noch mit Süßholz süßen oder mit Zimt und Anis würzen. Spirulinaplätzchen eignen sich optimal für die Vorweihnachtszeit und werden aus zweihundert Gramm gemahlener Haselnüsse, drei Esslöffeln Getreidemilch, einem Esslöffel Spirulina, etwas Ingwer, Anis und einem halben Teelöffel Steviapulver zubereitet. Der Teig aus diesen Zutaten wird löffelweise auf ein Backblech gegeben, sollte allerdings nicht bei heißen Temperaturen gebacken werden. Die Plätzchen werden stattdessen bei maximal fünfzig Grad für vier bis fünf Stunden im Ofen getrocknet.

Aus Spirulina lassen sich leckere Desserts, wie diese Pancakes mit Obstbeilage zaubern.

 

Lies hier mehr:

Die Wirkung von Spirulina

Filter schließen
Filtern nach:
Spirulina Pulver Bio Rohkostqualität
(79)
Spirulina Tabletten, Bio 300 Stück
Optimale Eiweißquelle für Veganer: Enthält über 2000 Vitalstoffe und eine hohe Nährstoffdichte
20,99 €
120 Gramm (17,49 € / 100 Gramm)
Spirulina Pulver aus Hawaii - ALG01-15 - Regenbogenkreis.de
(51)
Spirulina Pulver aus Hawaii Rohkost, 200 g
Spirulina Pulver aus Hawaii in Rohkostqualität, eine der besten Eiweißquellen für Veganer!
43,99 €
200 Gramm (22,00 € / 100 Gramm)
Unsere beliebtesten Artikel
© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.
Haben Sie eine Meinung oder eine Frage zum Beitrag? Kommentieren Sie doch! Jetzt kommentieren!
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sie möchten gerne über Facebook kommentieren und den Inhalt mit Ihren Freunden teilen? Kommentieren Sie doch mit Facebook! Jetzt mit Facebook kommentieren!