X

Guarana – natürlicher Muntermacher

Guarana ist eine lang bekannte Heilpflanze mit wertvollen Inhaltsstoffen und besonderer Wirkung auf den menschlichen Körper und Geist. Sie ist bekannt für ihre vitalisierenden und aufmunternden Eigenschaften die, im Gegensatz zu Koffein, schonend und konstant aufgebaut werden. Selbst bei Fieber oder Kopfschmerzen kommt Guarana traditionell zum Einsatz. Und das ist längst noch nicht alles: Lass Dir zeigen, was Guarana noch alles kann und wie Du das Superfood auch für Deinen Alltag nutzen kannst.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Guarana

Seit Jahrhunderten sind die Menschen des Regenwaldes von den mannigfaltigen Wirkungen Guaranas überzeugt und nutzen die Pflanze, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Chemische Analysen belegen, dass die Früchte der Dschungelpflanze reich an besonderen Inhaltsstoffen sind.

Guarana

Guaranin, der Hauptwirkstoff von Guarana, ähnelt dem Koffein. Diesem verdankt er seine anregende Wirkung, die jedoch sanfter als bei Kaffee ist.

In Guarana sind große Mengen an Gerb- und Ballaststoffen enthalten, des Weiteren Seifenstoffe, Proteine und Guaranin. Guaranin ist ein Wirkstoff, der dem Alkaloid der Kaffebohne – besser bekannt als Koffein – ähnelt. Erst das Zusammenwirken dieser vielfältigen Inhaltsstoffe macht Guarana zu etwas Besonderem.

Seine Funktion als Stärkungsmittel und Muntermacher verdankt Guarana vor allem seinem hohem natürlichen Koffeinvorkommen. Das Koffein steckt sowohl in den Blättern als auch in den Früchten der Pflanze. Im menschlichen Organismus wirkt Koffein so, dass es die Tätigkeit des Gehirns anregt, Effekte auf Blutdruck und Herztätigkeit hat, die Funktion der Nieren stimuliert und gefäßerweiternd wirkt.

Auch auf andere Organe wie Lunge, Leber und Verdauungsapparat sowie auf die Kontraktionsfähigkeit der Muskeln nimmt Koffein Einfluss. Seit langem verwenden Menschen Koffein, um ihre körperliche und psychische Leistungsfähigkeit zu verbessern und Ermüdungserscheinungen entgegenzuwirken.

Guarana liefert wichtige Gerbstoffe

Weitere wichtige, neben Koffein in Guarana enthaltene Inhaltsstoffe sind die so genannten Tannine. Hierbei handelt es sich um pflanzliche Gerbstoffe, die im Körper eine zusammenziehende (adstringierende) Wirkung haben und außerdem keimtötend wirken.

Werden Tannine im Verdauungssystem freigesetzt, schützen sie offenbar vor eindringenden Organismen und neutralisieren Giftstoffe, so dass Guarana Tee sehr häufig auch als Mittel gegen Durchfälle eingesetzt wird. Die pflanzlichen Gerbstoffe verleihen Guarana den charakteristischen, etwas herben Geschmack.

Bedeutende Saponine in Guarana

Von Bedeutung sind darüber hinaus die in der Pflanze vorhandenen Saponine oder Seifenstoffe. Saponine können auf verschiedene Weise nutzbringend wirken. Zum einen sind sie für die Produktion von Seifen erforderlich und können zum anderen als natürliche Insektizide in der Landwirtschaft verwendet werden.

Aber vor allem ihre medizinische Wirkung macht die pflanzlichen Seifenstoffe so bedeutend. Saponine werden zur Steigerung der Nierentätigkeit eingesetzt und sollen dabei entwässernd wirken Außerdem unterstützen viele Seifenstoffe das körpereigene Immunsystem und wirken möglicherweise verschiedenen Krankheitserregern, wie zum Beispiel Bakterien und Pilzen, entgegen.

Da die Saponine vorwiegend im Verdauungssystem ihre Funktion erfüllen, ist ein wichtiges Anwendungsgebiet von Guarana die Behandlung von Magen-/Darmproblemen und Ruhr.

Theophyllin und Theobromin der Guarana: Anregend und gut für das Herz

In geringeren Mengen sind in Guarana-Früchten noch andere bedeutsame Pflanzenstoffe enthalten wie Theophyllin und Theobromin. Theophyllin wirkt allgemein anregend und wird in reiner Form bei einigen Atemwegserkrankungen eingesetzt. Dieses Purin hat zudem einen positiven Effekt auf die Kalziumfreisetzung im Körper.

Auch Theobromin wirkt anregend und hat ähnliche Eigenschaften wie Koffein, allerdings in abgeschwächter Form. Die Substanz unterstützt auf sanfte Weise die Arbeit der Nieren und hat erwiesenermaßen eine positive Wirkung auf die Herztätigkeit.

Theobromin kann also die Gesundheit von Menschen fördern, bei Haustieren ist allerdings Vorsicht geboten. Insbesondere Hunde vertragen kein Theobromin, das außer in Guarana beispielsweise noch in Tee oder Schokolade enthalten ist. Die Vierbeiner sollten deshalb nicht mit Guarana behandelt werden und dürfen auch keine Schokolade bekommen.

Sowohl Theobromin als auch Theophyllin werden im menschlichen Organismus zu Harnsäure abgebaut und von den Nieren ausgeschieden. Außer den genannten Wirkstoffen kommen noch weitere Substanzen in Guarana vor, zum Beispiel Harze, Fette, Pektine oder Cholesterol, das unter anderem beim Aufbau der Körperzellen von Bedeutung ist.

Die Wirkung von Guarana

Zur Wirkung von Guarana wurde in der Vergangenheit umfangreich geforscht. Da der Pflanze im Rahmen der Ethnomedizin vielfältige Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit zugeschrieben wurden, war Guarana auch zum interessanten Forschungsobjekt westlicher Wissenschaftler geworden.

Schon in den vierziger Jahren konnten französische Wissenschaftler das Potenzial von Guarana bei der Behandlung von Fieber, Kopfschmerzen und Krämpfen bestätigen. Auch die leistungsfördernde Wirkung von Guarana wurde wissenschaftlich nachgewiesen.

In den Fokus allgemeinen Interesses rückte die Dschungelpflanze aber erst ab den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Nun wurden nicht nur die Auswirkungen von Guarana als pflanzliche Arznei und als Nahrungsergänzungsmittel geprüft, sondern auch die Verwendungsmöglichkeiten in der modernen Kosmetik.

Guarana ist jetzt beispielsweise häufig Bestandteil von Shampoos zur Anwendung speziell bei fettigem Haar sowie von Produkten gegen Haarausfall. Auch bei Mitteln, die der Belebung der Haut dienen, wird heute Guarana eingesetzt.

Guarana wirkt vitalisierend und leistungssteigernd

Guarana

Belebende Wirkung von Guarana für pure Lebenskraft

Guarana, das bekannte Mittel aus der Naturmedizin, wirkt im menschlichen Körper auf ganz unterschiedliche Weise. Seine besondere Stärke liegt in der allgemeinen Vitalisierungswirkung auf Geist und Körper sowie der Steigerung des Wohlbefindens.

Bei verminderter Leistungsfähigkeit und Erschöpfungszuständen, bei Stress und hoher psychischer sowie körperlicher Belastung belebt Guarana und spendet neue Kraft.

Neuere Forschungen belegen zudem, dass das Naturprodukt einen positiven Einfluss auf das Gedächtnis und insbesondere auf die Merk- und Erinnerungsfähigkeit hat. Guarana wirkt in diesem Bereich stimulierender als Koffein und sogar Ginseng-Extrakt.

Es wird angenommen, dass die in Guarana enthaltenen essenziellen Öle diese Wirkung hervorrufen.

Bei Krämpfen und Kopfschmerzen ist Guarana eine gute Wahl

Gut belegt sind darüber hinaus die krampflösenden Eigenschaften von Guarana und ihr Einsatz bei verschiedenen Arten von Kopfschmerzen. So wird Guarana beispielsweise auch bei Migräne verwendet und sollte umgehend eingenommen werden, sobald sich die ersten Anzeichen einer Migräneattacke bemerkbar machen.

In Südamerika gilt Guarana als sanftes Aphrodisiakum, aufgrund seiner Appetit mindernden Wirkung kann es auch beim gesunden Abnehmen Verwendung finden.

Guarana werden stimmungsaufhellende Effekte zugeschrieben und es soll bei nervösen Überreizungen helfen.

Auch die menschliche Verdauung profitiert von den Pflanzenwirkstoffen. Verdauungsprobleme können vielfach mit Hilfe von Guarana gelindert werden.

Keine Bedenken bei der Verträglichkeit auf Magen und Darm von Guarana

Guarana

Guarana als Pulver einfach in Flüssigkeit nach Wahl einrühren und genießen

Im Gegensatz zu anderen koffeinhaltigen Lebensmittel, zum Beispiel Kaffee oder Tee, gilt Guarana als besonders verträglich. Ursache hierfür ist, dass das Koffein nicht im Magen, sondern erst im Darm aufgenommen wird.

Guarana ist außerdem reich an Ballaststoffen und anderen hochwertigen Bestandteilen, die die Verträglichkeit noch verbessern. Bei der Suchtentwöhnung hat die Einnahme von Guarana Tradition, denn unangenehme Begleiterscheinungen sollen dadurch abgemildert werden.

Wer einmal auf einer Party zu tief ins Glas geschaut hat, kann Guarana Pulver beispielsweise auch als so genannten „Katerkiller“ nutzen.

Belebende Wirkung von Guarana wird schonend freigesetzt

Das in der Pflanze enthaltene Koffein, Guarin genannt, wird schonend freigesetzt und wirkt über einen mehrstündigen Zeitraum. Ähnlich wie bei Grünem Tee wirkt das Koffein daher besonders sanft.

Allerdings sollte man auch bei der Nutzung von Guarana nicht übertreiben und die empfohlene Dosierung von zwei bis maximal fünf Gramm pro Tag nicht überschreiten, um eventuelle Nebenwirkungen wie Nervosität und Reizbarkeit zu vermeiden.

Zu berücksichtigen ist des Weiteren, dass durch Koffein im Allgemeinen die Wirkung von Schlaf- und Beruhigungsmitteln deutlich herabgesetzt werden kann.

Verstärkt werden kann hingegen die Wirkungsweise von Arzneimitteln gegen zu niedrigen Blutdruck oder zur Therapie von Schilddrüsenerkrankungen. Wechselwirkungen bestehen auch zwischen Koffein und weiteren Medikamenten, zum Beispiel schmerzlindernden Präparaten.

Man sollte sich daher immer bewusst sein, dass Guarana zwar ein sehr sanftes Naturprodukt ist, aber Koffein enthält und daher nicht überdosiert werden darf.

Die wenigen Nebenwirkungen von Guarana

Nimmt man jedoch weniger als fünf Gramm Guarana Pulver täglich zu sich, kommt es nicht zu unerwünschten Begleiterscheinungen und es ist zum Beispiel auch nicht mit der Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit zu rechnen. Nur in Ausnahmefällen ist vom Genuss von Guarana abzuraten. Das betrifft vor allem Menschen, die an Koffeinüberempfindlichkeit leiden und keinen Kaffee, Cola oder Schwarzen Tee vertragen.

Zwar ist Guarana besonders gut verträglich, doch kann es bei starker Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Koffein dennoch zu leichten Nebenwirkungen wie Schlafproblemen oder Nervosität kommen.

Guarana wird vor allem als Fitmacher geschätzt und als Mittel, das Leistungsabfall entgegenwirken kann. Diese Wirkung können inzwischen viele bestätigen. Dennoch kann auch Guarana keine Wunder bewirken. So ist es nicht möglich, verminderte Leistungsfähigkeit als Folge von Alkoholkonsum durch Guarana auszugleichen.

Bei Leistungsschwäche und Müdigkeit kann Guarana in vernünftiger Dosierung positive Effekte erzielen. Leiden Betroffene unter permanenter Müdigkeit, auch wenn sie genügend schlafen, sollten sie einen Arzt konsultieren. Möglicherweise ist das ein Symptom einer Erkrankung und muss untersucht werden.

Kleiner Tipp

Wer zwischendurch eine kleinen Energieschub braucht, kann diesen leckeren Riegel mit Guarana  genießen.

-10%
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
(92) positive Bewertungen
Mehr Leistung im Alltag durch Guarana Guarana ist ein gesunder, rein pflanzlicher Muntermacher. Es stimuliert auf sanfte Weise Körper und Geist, ist hoch verträglich und daher eine schonende Alternative zu Kaffee oder Tee. In...
14,90 € 13,41 €
13,41 € / 100 Gramm
zum Produkt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-10%
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
(92)
Sonderpreis - Nur solange der Vorrat reicht! Muntermacher, Energiespender,...
14,90 €   13,41 €
13,41 € / 100 Gramm
zum Produkt
Lifebar Plus Brazil-Guarana, Bio, Roh 47g
Lifebar Plus Brazil-Guarana, Bio, Roh 47g
(21)
Der rohköstliche Powerriegel für einen klaren Geist, zuckerfrei, vegan
  1,90 €
3,80 € / 100 Gramm
zum Produkt
-10%
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
Guarana Pulver Bio, Rohkostqualität
(92)
Sonderpreis - Nur solange der Vorrat reicht! Muntermacher, Energiespender,...
14,90 €   13,41 €
13,41 € / 100 Gramm
zum Produkt
Lifebar Plus Brazil-Guarana, Bio, Roh 47g
Lifebar Plus Brazil-Guarana, Bio, Roh 47g
(21)
Der rohköstliche Powerriegel für einen klaren Geist, zuckerfrei, vegan
  1,90 €
3,80 € / 100 Gramm
zum Produkt
Filter schließen
Filtern nach: