X

Was den Regenwald zerstört und was ihm wirklich hilft

Über den Rand eines Palmblatttellers geschaut 

Sicher hast Du schon viel über den Regenwald gelesen und gehört. Man möchte ihn bewahren und retten. Und Du interessierst Dich natürlich auch dafür, was Du tun kannst. Tropenholzprodukte kaufst Du nicht, das ist klar. Aber sonst? Im Folgenden wird noch deutlicher werden, was den Regenwald wirklich gefährdet. Und leider zeigt sich auch, dass nicht alle Maßnahmen, die ökologisch gewandet daherkommen, wirklich zielführend sind.

Regenwald Abholzung

Die Gewinnung von Tropenholz ist übler Frevel, aber nicht der Hauptgrund für die Regenwaldzerstörung.

Der eigentliche Rinderwahnsinn

Es gibt tatsächlich Länder, in denen mehr Rinder als Menschen leben, wie in Australien und Neuseeland. Und dann natürlich die Fleischländer Südamerikas: Uruguay, Argentinien und Brasilien. Das hättest Du nicht gedacht, oder? In Brasilien sind es fast 220.000.000 Rinder! Das sind fast ein Viertel aller Rinder dieser Welt.
In Brasilien hat sich einer der größten Fleischproduzenten niedergelassen. Nahe Sao Paulo lässt dieser dort täglich 8 Millionen Hühner, 85.000 Rinder und fast 50.000 Schweine zu Nahrungsmitteln verarbeiten.
Und wo ist das Problem? Die Frage kam Dir auch gerade in den Sinn, denn Du isst ja wahrscheinlich kaum oder kein Fleisch. Gerade für die Rinderzucht braucht man immens viel Land. Rinder kann man nicht so zusammenpferchen wie eben Schweine und Hühner. Aber was noch dazu kommt, aber was viele Menschen nicht bedenken: Noch mehr Landfläche muss bei so intensiver Tierhaltung dafür genutzt werden, um das Tierfutter anzubauen.

Rinderweiden und Sojaanbau verdrängen den Regenwald

Du hast bislang gedacht, dass die Tropenhölzer der Hauptanreiz für das Roden des Regenwaldes sind. Nicht falsch, aber es ist noch komplexer und weltumspannender: Hauptmotiv für das Abholzen des Regenwaldes ist die Rinderzucht mit einem Anteil von etwa zwei Dritteln. Landwirtschaft und Holzverwertung sind das dritte Drittel, wobei die Holzverwertung nur ein ganz erstaunlich kleiner Anteil ist. Hauptanbauprodukt ist Soja. Das klingt zunächst sympathisch. Daraus werden ja auch als vegetarische Alternative Tofu oder verschiedene Sojagetränke produziert. Soja aus der Regenwaldzone wird aber zum großen Teil als Tierfutter in die Welt exportiert und eben auch an unsere Tiere hier verfüttert. 2014 lag dieser Anteil bei über 75 %. Die Verwendung von Soja für die genannten vegetarischen Nahrungsmittel machen nur etwa 2 % aus. Und dieses Soja kommt sogar oft aus unserer Heimat.
Soja ist versteckt in vielen Lebensmitteln, ohne unbedingt als Inhaltsstoff deutlich deklariert zu werden: Es findet sich in Fleischprodukten, aber auch in Käse, Eiern, Milch, Joghurt und Fisch. Das ist beunruhigend. Und das nicht nur wegen Unverträglichkeiten und eventuellen allergischen Reaktionen.
Also ist Soja der Bösewicht? Nicht als Pflanze, aber als Prinzip für Monokulturen in einer Region, die den Einheimischen wie in Südamerika zwar Gewinne verspricht, sie aber auch komplett abhängig macht. Und das ist nicht nur mit Soja so.

Weiterer Problemfall: Die Palmenmonokultur

Palmöl ist weltweit eine Domäne von Kolumbien. Dort wurde 2015 über 1.000.000 Tonnen Palmöl hergestellt. Doch gerade Brasilien hat hier eine enorme Zuwachsrate. 2016 stand Brasilien mit 340.000 Tonnen schon auf Platz 12 im Ranking der Länder, die Palmöl produzieren. Wofür braucht man Palmöl? Die Antworten erzählen Dir eine leider typische Produktgeschichte: Palmöl war einmal einfach eine klassische Zutat in Margarine, Frittierfett oder Schokolade. Doch heute ist das billige Palmöl schon in jedem zweiten Produkt enthalten: In Lebensmitteln, etwa auch in der beliebten Tiefkühlpizza, in vielen Waschmitteln und auch in vielen Produkten der Kosmetikindustrie. In Lebensmitteln ist der hohe Anteil an gesättigten Fettsäuren ein negativer Aspekt. Aber der extreme Boom des Palmöls kam durch die Verwendung von Ökosprit. So landet Palmöl als Teil eines aus Agrarprodukten hergestellten Treibstoffes in Autotanks. Nur dieser Effekt führte zur Verdoppelung des Palmölbedarfs weltweit in nur 10 Jahren. Mittlerweile wird dieser auf über 30 Millionen Tonnen geschätzt. In Indonesien, einem aufstrebenden Land in der Palmölherstellung, zerstört dieser Boom die Lebenswelt der Orang-Utans.

<Regenwald Soja Monokultur

Hierfür wird der Regenwald zerstört: Monokulturen für Futtermittel.

Und das vermeintlich ökologische Palmblattgeschirr?

Vielleicht ist es dir als Alternative zu Plastikgeschirr schon begegnet: Das Material ist leicht und sieht interessant aus. Jeder Teller, jede Schale ein Unikat. Verschiedene Tönungen von Beige und Dunkelbraun ziehen geschwungene Muster durch das Material. Es stammt von Blättern der Betelnusspalme. Diese wird auch Katechu- oder Arecapalme genannt. Die Palme wächst auch in Indien. Dort werden die abgeworfenen Blätter von indischen Familien vor Ort gesammelt. Der Rohstoff gelangt zu Familienbetrieben im Lande. Diese pressen mit entsprechenden Formen Teller, Schalen und Schüsseln in verschiedensten Größen und Formen. Dabei werden die Formen erhitzt auf etwa 120°C.
Ein echter Beitrag zum Umweltschutz? Es mag zunächst so aussehen: Die Blätter wachsen immer wieder nach und werden dann abgeworfen. Die sogenannte CO2-Bilanz sei gut. Die erwähnten 120°C beim Formpressen der Palmblätter werden durch Verfeuern von Resten der Palmblätter erzeugt. Und schließlich ist nach dem Benutzen das Geschirr aus Palmblättern komplett kompostier- und somit biologisch neutral abbaubar. Aber langfristig ist es eine genauso fatale Monokultur wie der Sojaanbau. Und der forcierte Anbau von Palmen und das weltweite Wirtschaften mit den Palmprodukten ist letztlich auch eine Gefahr für den Regenwald.

Was kannst Du für den Regenwald tun?

Man kann immer zur Rettung des Regenwaldes beitragen. Es gibt Initiativen, die man mit Geld und aktiver Mitarbeit unterstützen kann.
Es geht aber auch darum, unseren Lebensstil zu hinterfragen. Heute wird viel über den Geldmarkt und kaufmännischen Erfolg oder Misserfolg gesteuert. Das heißt, wenn wir bewusst entweder verzichten oder gezielt andere Produkte kaufen, nehmen wird ebenfalls einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Hier muss man nur auch vermeintliche ökologische Alternativen wirklich konsequent zu Ende denken, um sie zu enttarnen:

- Auf Fleischkonsum solltest Du ganz verzichten. Vor allem sollte kein Fleisch aus den genannten Ländern mit Massentierhaltung gekauft werden (Südamerika, Neuseeland, Australien ...)
- Gleiches gilt für Industrieprodukte, die Soja oder Palmöl enthalten. Dies sind eben auch Fertigprodukte wie Tiefkühlpizza, auch manche Kosmetika und andere mehr. Dazu zählt auch das Palmblattgeschirr. Dann lieber Pappteller, die dann zum Altpapier kommen oder kompostiert werden. Findige Tüftler sind dabei, Einweggeschirr aus Stärke oder Bioplastik zu entwickeln.
- Natürlich kaufst Du keine Produkte aus Tropenholz. Statt Grillkohle nimmst Du besser Grillbriketts, Buchenholz oder gepresste Kokosnussschalen.
- Über Deinen Papierverbrauch kannst Du nachdenken: Überflüssiges Drucken von Dokumenten etwa kannst Du vermeiden. Du kannst Recyclingpapier verwenden - bis hin zum Toilettenpapier.
- Generell solltest du alle Konzerne, welche die hier skizzierte schädliche Entwicklung unterstützen, nicht mehr als Kunde beehren. Es gibt Links und Listen, wo diese Firmennamen genannt werden.
- Um für die Menschen in Südamerika eine Alternative zu bieten, solltest Du verstärkt alternative Produkte aus der Regenwaldregion kaufen. Da gibt es Tees, Kräuter, Pflanzenprodukte - ja sogar ein natives und hochwertiges Palmöl aus der Region kannst Du erwerben.
- Tanke keinen Bio-Sprit, vor allem keinen Bio-Diesel.
- Es gibt einige gute Möglichkeiten, Regenwald zu kaufen und so unter Schutz zu stellen, wie z. B. bei Rettet den Regenwald, Oroverde
- Wenn Du im Regenbogenkreis einkaufst, stellst Du auch Regenwald unter Schutz. Wir haben bereits über 25.000.000 m² Regenwald dank der Einkäufe unserer Kunden unter Schutz gestellt! Erfahre hier mehr>>

 

Geschenkgutschein
Geschenkgutschein
(6) positive Bewertungen
Verschenke einen Gutschein, den Deine Freunde und Familie im Regenbogenkreis Shop für unsere nachhaltigen Produkte einlösen können.  Der Gutschein wird nur auf dem Postweg verschickt! 
10,00 €
zum Produkt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Geschenkgutschein
Geschenkgutschein
(6)
Das perfekte Geschenk für Deine Freunde und Familie
  10,00 €
zum Produkt
Vegetarisch leben - Buch
Vegetarisch leben - Buch
(13)
Die Vorteile einer fleischlosen Ernährung, 172 Seiten
  4,50 €
zum Produkt
Rotes natives Palmöl Bio 325ml
Rotes natives Palmöl Bio 325ml
(55)
Regenwaldschutz, Vitamin E, Beta-Carotin, Augen
  9,90 €
3,00 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Amazonas Darmreinigung
Amazonas Darmreinigung
(1100)
Sanfte, effektive Darmsanierung und Leberreinigung - NEU in Kapselform
  39,90 €
15,83 € / 100 Gramm
zum Produkt
Regenwaldtee nachhaltige Ernte
Regenwaldtee nachhaltige Ernte
(594)
Entgiftung, Entschlackung, Immunsystem, Energie
  24,90 €
24,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
Una de Gato Pulver, Bio
Una de Gato Pulver, Bio
(53)
Immunsystem, Allergien, Blutreinigung, Darmflora
  14,90 €
29,80 € / 100 Gramm
zum Produkt
-10%
Camu Camu Pulver, Rohkostqualität
Camu Camu Pulver, Rohkostqualität
(183)
Beste Vitamin-C-Quelle für Klarheit und gute Laune
19,90 €   17,91 €
35,82 € / 100 Gramm
zum Produkt
-17%
Acai Pulver, Bio- und Rohkostqualität
Acai Pulver, Bio- und Rohkostqualität
(72)
Beste Antioxidantienquelle, Verdauung, Muskeln
22,90 €   18,90 €
37,80 € / 100 Gramm
zum Produkt
 
Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über Deine Unterstützung unserer Arbeit sehr freuen! Hier kannst Du per Paypal spenden.
Filter schließen
Filtern nach:
Geschenkgutschein
Geschenkgutschein
(6)
Das perfekte Geschenk für Deine Freunde und Familie
  10,00 €
zum Produkt
Vegetarisch leben - Buch
Vegetarisch leben - Buch
(13)
Die Vorteile einer fleischlosen Ernährung, 172 Seiten
  4,50 €
zum Produkt
Rotes natives Palmöl Bio 325ml
Rotes natives Palmöl Bio 325ml
(55)
Regenwaldschutz, Vitamin E, Beta-Carotin, Augen
  9,90 €
3,00 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Regenwaldtee nachhaltige Ernte
Regenwaldtee nachhaltige Ernte
(594)
Entgiftung, Entschlackung, Immunsystem, Energie
  24,90 €
24,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
Amazonas Darmreinigung
Amazonas Darmreinigung
(1100)
Sanfte, effektive Darmsanierung und Leberreinigung - NEU in Kapselform
  59,90 €
11,98 € / 100 Gramm
zum Produkt
-10%
Camu Camu Pulver, Rohkostqualität
Camu Camu Pulver, Rohkostqualität
(183)
Beste Vitamin-C-Quelle für Klarheit und gute Laune
19,90 €   17,91 €
35,82 € / 100 Gramm
zum Produkt
Una de Gato Pulver, Bio
Una de Gato Pulver, Bio
(53)
Immunsystem, Allergien, Blutreinigung, Darmflora
  69,90 €
23,30 € / 100 Gramm
zum Produkt
-17%
Acai Pulver, Bio- und Rohkostqualität
Acai Pulver, Bio- und Rohkostqualität
(72)
Beste Antioxidantienquelle, Verdauung, Muskeln
22,90 €   18,90 €
37,80 € / 100 Gramm
zum Produkt