X

Mit der Zauberwatte gegen die Ölpest

Unsere moderne Zivilisation hat sich dermaßen von Öl abhängig gemacht, dass wir sie uns schwer ohne vorstellen können. Rohöl und seine Folgeprodukte nutzen wir, um uns fortzubewegen, Strom zu gewinnen, zu heizen und quasi für alle möglichen Gegenstände des alltäglichen Bedarfs. Die Krönung: die in Plastik eingeschweißte Bio-Salatgurke ...

Erdöl und seine Schattenseiten

Schwimmsperren grenzen Ölpest ein

Schwimmsperren können die Ausbreitung einer Ölpest begrenzen, das Problem aber nicht lösen.

Aber Öl hat freilich auch seine Schattenseite. Die bekannteste dürfte die Ölpest sein. Ein Tanker oder eine Plattform havariert, Millionen Liter Öl treten aus und verschmutzen Meer, Tiere, Pflanzen und Küsten teilweise auf Jahre hinweg. Die Bilder von verklebten Seevögeln, Stränden voller Teer und überforderten Helfern brennen sich einem ins Gedächtnis, und obwohl solche Katastrophen immer wieder vorkommen, scheint es unmöglich zu sein, sie zu verhindern.

Wenn es dann einmal passiert ist, hat der Mensch viele mehr oder weniger wirksame Methoden entwickelt, das Ausmaß des Unglücks einzugrenzen.
Da gibt es Schwimmsperren, die die Ausbreitung verhindern sollen. Verbrennen verlagert das Problem in die Luft und seine Reste unter Wasser. Mit Abschöpfen können bei ruhigem Seegang mit viel Zeitaufwand einige Mengen des Öls wieder vom Wasser separiert werden. Oder es wird durch die sogenannte Dispergierung mit Chemikalien das Öl dazu gebracht, unter die Oberfläche abzusinken und so zwar die Seevögel zu verschonen, aber dafür den Meeresboden zu verkleben.
Also alles sehr zeitaufwändig, unzuverlässig oder nur eine Kaschierung der schlimmen Folgen.

Doch das ist längst nicht alles. Die großen, medienwirksamen Unglücke machen nur etwa 4 Prozent der Ölverseuchung aus! Das Meiste gelangt durch Industrieabflüsse vom Festland in die Ozeane, der Rest stammt vom Schiffsverkehr und dessen Abfällen. (5)
Wäre es nicht ein Segen, endlich etwas zu haben, was den klebrigen Horror zuverlässig und sicher aus dem Wasser entfernt?

"Pure" gegen die Ölpest

Da kommt »Pure« ins Spiel, die so genannte »Zauberwatte«. Dabei handelt es sich um eine Erfindung des deutschen Chemikers Ernst Krendlinger. Pure ist eine Art Watte, die aus Wachs hergestellt wird und aussieht wie ein Klumpen aus zerrupften Taschentüchern, die aus Versehen mitgewaschen wurden.
Allerdings kann dieser Stoff weit mehr als alte Taschentücher. Er saugt Öl, Diesel und andere Chemikalien auf und ist gleichzeitig wasserabweisend. Eine auf der Welt einzigartige Kombination von Eigenschaften.
Pure kann das 6,55-Fache seines Eigengewichtes an Fremdstoffen aufnehmen und ist dabei recyclebar, umweltfreundlich, nicht wasserlöslich, witterungsbeständig und schwimmt immer oben - selbst wenn es vollgesogen ist. (1)

Wenn man ein Glas mit ölverseuchtem Wasser nimmt und eine Ladung Pure hineinwirft, ist das Öl innerhalb weniger Minuten aufgesaugt und kann einfach zusammen mit dem Wachsschwamm aus dem Glas gefischt werden. Das Wasser ist danach zu 100% ölfrei. Der vollgesogene Pure-Klumpen kann nach Gebrauch gereinigt und einige Male wiederverwendet werden.


Die "Pure"- Watte weist völlig neuartige Materialeigenschaften auf: Sie saugt Öl wie ein Schwamm auf und ist gleichzeitig wasserabweisend.

Eine Zufallserfindung

Das klingt alles zu schön, um wahr zu sein, ist aber echt. Dabei war die Erfindung des liebevoll »Zauberwatte« genannten Materials reiner Zufall.
Sein Erfinder hat zwar schon 21 Patente angemeldet und bewiesen, dass er ein äußerst kreativer Kopf ist, aber planen konnte auch er solch wunderbare Eigenschaften nicht. (2)
Vielmehr hatte einer seiner Mitarbeiter bei der Wachsherstellung in der Firma geschludert. Falsches Material, falsche Temperatur und falscher Druck und schon waren durch einen Unfall mehrere Tonnen des späteren Pure hergestellt.
Krendlinger und seine Kollegen wussten erst nicht, was sie damit anstellen sollten, und zum Wegschmeißen wäre es zu teuer gewesen.
Also hat der Chemiker zwei Jahre lang experimentiert und herumprobiert, bis ihn seine Frau mit einer Flasche Salatöl auf die wundersam reinigende Wirkung der Wachswolle aufmerksam gemacht hat.

"Pure" und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Heute wird der Stoff bereits an vielen Orten wirksam eingesetzt. Zum Beispiel verwenden Feuerwehr und das Technische Hilfswerk Pure an vielen Standorten, etwa wenn bei einem Hochwasser im Keller ein Öltank ausläuft.
Selbst bei großen Katastrophen wie dem Donauhochwasser ist er schon zum Einsatz gekommen.
Sogar Windkrafträder profitieren davon, denn sie benötigen viel Öl für ihre Hydraulik. Wenn es dort eine Störung gibt, kann Pure eingesetzt werden, um auslaufendes Öl aufzufangen und es wird nicht wie bisher durch die Rotoren auf hunderte von Metern in der Landschaft verteilt.
Auch Großprojekte haben Pure schon eingesetzt. Eine Umweltschutzorganisation möchte damit die Weltmeere säubern.
Und Umweltaktivisten kämpfen seit Jahren gegen eine schreckliche Ölpest in Nigeria, die ganze Landstriche verseucht hat. Es ist ihnen gelungen, Teile der Landschaft komplett vom »schwarzen Gold« zu befreien.

Natürlich fragt sich der eine oder andere, wer das alles bezahlen soll. Und ebenso wie bei bisherigen Maßnahmen sollte der Betreiber der Ölfirmen, die die Verschmutzung verursacht haben, für den Schaden aufkommen. Das meint jedenfalls Pure-Erfinder Krendlinger und ich kann ihm da nur beipflichten.
Viele Mineralölkonzerne scheinen das ähnlich zu sehen und haben bereits Pure-Vorräte angelegt. (3)

Auf jeden Fall handelt es sich bei Pure um eine geniale Lösung, kleinen und großen Ölkatastrophen entgegenzuwirken.
So ist es zu recht für den europäischen Erfinderpreis 2017 nominiert. Erfinder Krendlinger steht gar so für sein Produkt ein, dass er zur Zeit bedenkenlos gereinigtes Ölwasser trinkt, denn das Öl ist komplett aufgesaugt und die Flüssigkeit hat Trinkwasserqualität.

Gegen Bakterien und ähnliche Verschmutzungen hilft das Material leider nicht, aber das wäre ja fast schon Zuviel des Guten. Immerhin wird an der Aufsaugfähigkeit für Gifte und weitere Chemikalien fieberhaft gearbeitet.
Das Ziel ist, die Produktion immer weiter zu vergrößern und Firmen und Organisationen weltweit zu beliefern.
Auch wenn ich ungehemmter Expansion normalerweise kritisch gegenüberstehe, würde ich es bei einem solchen, in doppelter Weise umweltfreundlichen Produkt begrüßen. Schließlich ist es äußerst sinnvoll und es gibt bisher keine vergleichbaren Materialen, bzw. existieren sie nur im Prototypstadium. (4)

Fazit

Noch besser wäre es allerdings, die zu entfernende Verschmutzung überhaupt zu vermeiden! Ein Umstieg vom Öl auf erneuerbare Energien, Windkraft (ja, auch Segelschiffe) oder Muskelkraft würde geniale Erfindungen wie Pure gar nicht nötig machen. Denn wo nichts verschmutzt wird, muss auch nichts aufgesaugt werden.
Aber solange in unserer Welt weiterhin viel Dreck produziert wird, ist es beruhigend etwas zu haben, das ihn aufwischen kann. Man darf nur nicht den Fehler machen und sich in falscher Sicherheit wiegen. Allein schon die kurzfristigen Folgen einer Ölpest sind verheerend. Bis das Pure verteilt ist, richtet das Öl ja schon immensen Schaden bei Flora und Fauna an.
Daher sollte niemand die Zauberwatte als Ausrede verwenden, bei Sicherheitsvorkehrungen zu sparen oder auf den Umstieg auf regenerative Energiequellen zu verzichten. Und auch der Plastikmüllberg wird durch Pure nicht kleiner. Da sind andere gefragt, zum Beispiel wir ...

Die Homepage des "Pure" Herstellers Deurex AG findest Du unter (http://www.deurex.com).

Weitere Beiträge zu Umweltthemen findest Du hier:

Alternative Verpackungen

Schadstoffe aus Kunststoffen im Alltag vermeiden

Die Vorteile veganer Ernährung für die Umwelt

Was können wir aktiv für die Erhaltung der Regenwälder tun?

Was man mit Lebensmitteln außer Wegwerfen noch tun kann

 


Quellen:

(1)https://www.wired.de/collection/science/diese-watte-ist-das-neue-wundermittel-gegen-oelkatastrophen
(2)http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Der-Zufall-hilft-dem-Erfindergeist-nach-id26401046.html
(3)https://www.igbce.de/einer-von-uns-dezember-2016/137968
(4)http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Umwelt-Recyclingtechnik/Zauberwatte-Oelpest-Wie-Panne-glorreiche-Erfindung
(5)http://www.oelpest.net/



 

© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.
THRIVE - What on earth will it take - DVD
THRIVE - What on earth will it take - DVD
(126) positive Bewertungen
Jetzt exklusiv bei uns im Shop kaufen! Der zweistündige Film „Thrive“ ist derzeit in aller Munde und hat bereits die Weltsicht vieler Menschen verändert. Das Besondere an diesem Film ist, dass er nicht nur Missstände aufzeigt,...
19,90 €
zum Produkt
© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
THRIVE - What on earth will it take - DVD
THRIVE - What on earth will it take - DVD
(126)
Herausragender Film über Lebensblume, Machtstrukturen, freie Energie
  19,90 €
zum Produkt
For the next 7 Generations - DVD
For the next 7 Generations - DVD
(3)
13 indigene Großmütter zeigen uns, wie wir uns auf die neue Zeit vorbereiten...
  19,90 €
zum Produkt
Awake, Ein Reiseführer ins Erwachen - DVD
Awake, Ein Reiseführer ins Erwachen - DVD
(17)
Wundervolle Bilder, prominente Visionäre, bewusstes Leben
  19,90 €
zum Produkt
Emil Flasche mit Blume des Lebens, 0,6 Liter
Emil Flasche mit Blume des Lebens, 0,6 Liter
(16)
Dauerhaft nicht verfügbar - Stabile Trinkflasche aus Glas, mit Blume des...
  19,90 €
zum Produkt
Filter schließen
Filtern nach:
THRIVE - What on earth will it take - DVD
THRIVE - What on earth will it take - DVD
(126)
Herausragender Film über Lebensblume, Machtstrukturen, freie Energie
  19,90 €
zum Produkt
For the next 7 Generations - DVD
For the next 7 Generations - DVD
(3)
13 indigene Großmütter zeigen uns, wie wir uns auf die neue Zeit vorbereiten...
  19,90 €
zum Produkt
Awake, Ein Reiseführer ins Erwachen - DVD
Awake, Ein Reiseführer ins Erwachen - DVD
(17)
Wundervolle Bilder, prominente Visionäre, bewusstes Leben
  19,90 €
zum Produkt
Emil Flasche mit Blume des Lebens, 0,6 Liter
Emil Flasche mit Blume des Lebens, 0,6 Liter
(16)
Dauerhaft nicht verfügbar - Stabile Trinkflasche aus Glas, mit Blume des...
  19,90 €
zum Produkt