X

Hanf könnte Krebs heilen!

Cannabis Krebserkrankungen

Cannabis-Pflanze in voller Blüte.

Schon vor Jahrtausenden als Heilpflanze bekannt, heutzutage häufig als „Einstiegsdroge“ betitelt und in Verruf geraten: Selten wurde eine Pflanze kontroverser diskutiert als Hanf, auch bekannt unter dem Namen Cannabis. 

In alten chinesischen Medizinschriften wird Hanf sogar als Heilmittel gegen Krankheiten wie Rheuma und Malaria angepriesen – was ist also dran an der positiven Wirkung der Pflanze für den Körper?

So Einiges, wenn man aktuellen Studien der Uni Rostock glauben will. Dort experimentieren Pharmakologen mit der Cannabis-Pflanze in Bezug auf die Abtötung von Krebszellen. Die Bildung eines bestimmten Proteins beim Cannabis-Konsum sowie weitere Vorgänge, die zerstörerisch auf Tumorzellen wirken, werden in Gang gesetzt – die angegriffene Tumorzelle soll dabei sogar zum Platzen gebracht werden.

Diese Studie ist die Fortsetzung einer im Jahr 2008 durchgeführten weiteren Studie, die schon damals den Nachweis erbrachte, dass Cannabinoide, also Inhaltsstoffe der Hanfpflanze, Krebszellen daran hindern sich auszubreiten.

Cannabis in Form von Öl einnehmen, nicht rauchen

Nicht aber das Rauchen der Pflanze soll den gewünschten Effekt herbeiführen. Um die krebstötende Wirkung zu erzielen, muss Cannabis-Öl verabreicht werden.
Zudem weist nicht jede Hanfsorte die gleiche Wirksamkeit auf – trotzdem könnten schon in naher Zukunft viele weitere Erfolge durch die therapeutische Wirkung von Cannabis erzielt werden.

Therapeutische Erfolge, die öffentlich gemacht wurden

Als Paradebeispiel kann an dieser Stelle der Biochemiker Dennis Hill aus den USA angeführt werden, der mithilfe von Cannabis-Öl seinen metastasierenden Prostatakrebs vollständig heilte. Diese Methode war ihm durch ein Youtube-Video zu Ohren gekommen – dieses Video zeigt Rick Simpson, einen Kanadier, der schildert, wie er seinen Hautkrebs ebenfalls durch Cannabis-Öl bekämpft hat.
Nach langer Recherchearbeit und anschließendem Selbsttest lautete Hills Fazit: Cannabis kann gegen sämtliche Krebsarten mit Erfolg eingesetzt werden.

In dem Wissen, dass er sich damit auch schaden könnte, verzichtete der US-Amerikaner auf Bestrahlungen und Chemotherapien. Stattdessen nahm er jeden Abend einen Tropfen Cannabis-Öl zu sich. Die Auswirkungen auf seine Krankheit waren enorm: 3 Monate nach der ersten Einnahme konnte das gänzliche Verschwinden des Tumors festgestellt werden und 6 Monate später ließen sich zudem keine Krebszellen mehr im Organismus nachweisen.

Hanf in der Krebstherapie - Ergebnisse wissenschaftlich belegbar

Diesem Ergebnis kann Dr. Christina Sanchez, eine spanische Molekularbiologin, nur beipflichten. Auch sie ist der Ansicht, dass Hanf Krebszellen töten kann – und kann dies auch fundiert mit wissenschaftlichen Fakten erklären: THC (kurz für Tetrahydrocannabinol), einer der wichtigsten Stoffe der Pflanze, beeinflusst durch Signalübertragung an Synapsen das zentrale und periphere Nervensystem. Glücksgefühle, Entspannung und Schmerzlinderung sind die positiven Folgen. Das ebenfalls in Cannabis enthaltene CBD kann neben weiteren eigenständigen therapeutischen Wirkungen modulierend auf das THC wirken. Beide Stoffe wirken antioxidativ und neuroprotektiv, also Nervenzellen-schützend, bzw. –erhaltend. Und beide können in weiterer Folge zum Tod von Tumorzellen führen.
Das US-amerikanische National Cancer Institute trifft folgende Aussage zur Wirksamkeit von Cannabis in der Krebstherapie:
„Eine Laborstudie von Cannabidiol (CBD) in östrogenrezeptor-positiven und östrogenrezeptor-negativen Brustkrebszellen zeigte, dass es Zelltod von Krebs verursacht, während es wenig Wirkung auf normale Brustzellen hat.“
Besonders erwähnenswert daran ist auch die Tatsache, dass die Cannabinoide zwar zum Zelltod der Krebszellen führen, die normalen körpereigenen Zellen aber keinen Schaden erleiden, wie es beispielsweise bei herkömmlichen Krebstherapien wie der Chemotherapie der Fall ist.
Selbst wenn es zum Einsatz einer Chemotherapie kommt, kann der Cannabis-Inhaltsstoff CBD unterstützend wirken und zur Effektivität dieser beitragen.
Außerdem kam das National Cancer Institute zu dem Ergebnis, dass die Inhaltsstoffe der Hanfpflanze das Dickdarmrisiko senken können.
Es fanden zusätzlich viele Untersuchungen zu der entzündungshemmenden Wirkung von Cannabis statt.

„Droge ohne medizinische Zwecke“?

Nach dieser umfangreichen Aufzählung positiver Auswirkungen der Hanfpflanze auf den menschlichen Körper sowie dessen nachgewiesene therapeutische Wirkung, stellt sich nun also die Frage, warum Hanf der Ruf als nutzlose Droge vorauseilt.
Dazu könnten natürlich einige Erklärungsversuche angeführt werden, zu einer zufriedenstellenden Antwort wird man angesichts der Tatsachen nicht kommen. Anzuführen wären hier unter anderem die relativ geringen Kosten der Gabe von Hanföl in Relation zu dem Milliardengeschäft „Langzeit-Krebskranke bzw. Chemotherapie“. Gesunde Menschen bringen der Pharmaindustrie eben kein Geld ein.

Hanf Krebserkrankungen

CBD-Öl, der medizinisch wirksamste Bestandteil von Cannabis.

Wirksamkeit von Hanf – ein Erfahrungsbericht

Hans Grewe, ein Cannabis-Öl-Kenner und Experte auf diesem Gebiet, ließ einen Patientenbericht veröffentlichen, der die Wirkung von Cannabis bei Krebspatienten aufzeigen soll:
Eine seiner Patientinnen, eine Frau Anfang 40 und Mutter, leidet an Lungen- und Rippenfellkrebs. Mit einer diagnostizierten Lebenserwartung von nur mehr 24 Monaten, und ohne Aussichten auf Heilung, entscheidet sie sich laut Grewe ein Jahr später für eine Therapie mit Cannabis-Öl.
Nach wenigen Wochen sind schon erste Erfolge zu vermelden: Die Schwester der Patientin berichtet von deren verbessertem Gesundheitszustand, der Schmerzlinderung und dem weitaus besseren Schlaf. Auch wenn die Erkrankte zu Beginn der Behandlung unter kurzzeitigen Unpässlichkeiten litt, erfährt sie nun nach Anpassung der Dosis eine immense Steigerung der Lebensqualität durch die Einnahme des Cannabis-Öls – und das in so kurzer Zeit.

Studien zu Hanf als Krebstherapeutikum

Laut dem Informationsportal „Higher Perspective“ existieren mittlerweile schon mehr als 100 wissenschaftliche Studien zu Cannabis in der Krebstherapie. Da die Pflanze trotzdem in weiten Teilen der Erde als Droge ohne, bzw. nur mit bedingtem medizinischem Nutzen klassifiziert ist, wird allzu schnell leider kein Umdenken stattfinden. Es wird aus diesem Grund weiterhin wichtig sein, sich zu informieren, zu hinterfragen und selbst Entscheidungen zu treffen.

Lust auf Hanf?

Hast Du jetzt Lust auf Hanfprodukte bekommen, um Deine Gesundheit zu fördern? Bei uns im Shop findest Du eine Vielzahl an leckeren und bekömmlichen, rauschfreien Hanfprodukten, z.B. natives Hanföl oder rohköstliche Hanfsamen, die Du über Dein Müsli streuen kannst. Ferner Hanfproteinpulver, um Deine Muskeln zu stärken. Du siehst, Hanf ist eine wunderbare Pflanze, die Du unbedingt in Deinen Alltag integrieren solltest.

 

Weitere Beiträge im Blog zum Thema "Hanf" findest Du hier:

Hanfprotein – eine hochwertige pflanzliche Eiweißquelle

Muskelaufbau Vegan Teil 2: Hanfprotein

Muskelaufbau Vegan Teil 4: Lupine, Hanf oder Reis?

Rezepte:

Kurkuma-Hanfmilch

Hanfproteinshake mit Carobpulver & Birne

 

Quellenangabe:

[1]  http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/forschung/kiffen-gegen-den-krebs-cannabis-wirkstoffe-bringen-tumorzellen-zum-platzen_id_4368951.html
[2] http://www.gute-nachrichten.com.de/2016/12/gesundheit/hanf-kann-krebs-heilen/
[3] http://www.horizonworld.de/hanf-heilt-nicht-durchs-rauchen-sondern-auf-eine-andere-weise/
[4] https://hanfheilt.net/category/fallberichte/
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Hanf

Vorschläge zu weiterführenden Informationen:

http://www.horizonworld.de/hanf-heilt-nicht-durchs-rauchen-sondern-auf-eine-andere-weise/
http://www.gute-nachrichten.com.de/2016/12/gesundheit/hanf-kann-krebs-heilen/
https://hanfheilt.net/
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/forschung/kiffen-gegen-den-krebs-cannabis-wirkstoffe-bringen-tumorzellen-zum-platzen_id_4368951.html
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/wundermittel-cannabis-hanf-gegen-krebs-901853447189.php

 

 

© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.

Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Sie stellen keinen Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Heilpraktiker dar. Die angeführten Informationen dürfen nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Persönliche Erfahrungen von Anwendern sind nicht auf andere übertragbar. Die Verantwortung für den Gebrauch unserer Informationen liegt ausschließlich beim Anwender. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen bitte Arzt oder Heilpraktiker konsultieren.

Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
(1) positive Bewertungen
Pflanzenkraft für einen gesunden Körper Nahezu weltweit angebaut, ist die Hanf-Pflanze sowohl in der Lebensmittel-, als auch in der Textilherstellung ein geschätzter Rohstofflieferant. Reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die...
5,90 €
5,90 € / 100 Milliliter
zum Produkt

© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.

Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Sie stellen keinen Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Heilpraktiker dar. Die angeführten Informationen dürfen nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Persönliche Erfahrungen von Anwendern sind nicht auf andere übertragbar. Die Verantwortung für den Gebrauch unserer Informationen liegt ausschließlich beim Anwender. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen bitte Arzt oder Heilpraktiker konsultieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
(1)
Pflanzenkraft für einen gesunden Körper
  5,90 €
5,90 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Hanfsamen geschält Bio, Roh, 250 g
Hanfsamen geschält Bio, Roh, 250 g
(7)
Reich an Omega 3 und 6 Fettsäuren und essentiellen Aminosäuren
  10,90 €
4,36 € / 100 Gramm
zum Produkt
Hanf-Protein Pulver Bio, Rohkostqualität 500g
Hanf-Protein Pulver Bio, Rohkostqualität 500g
(51)
Hervorragende pflanzliche Eiweißquelle für Vegetarier, Veganer und Sportler
  19,90 €
3,98 € / 100 Gramm
zum Produkt
Chia Hanfbrot Bio, Raw
Chia Hanfbrot Bio, Raw
(42)
Feinwürziges Chia-Hanf-Brot mit Leinsamen und Kürbiskernen
  4,90 €
5,44 € / 100 Gramm
zum Produkt
Lovechock Rocks Maulbeere/Hanfsaat Bio, 75g
Lovechock Rocks Maulbeere/Hanfsaat Bio, 75g
(8)
Sonderpreis – Nur solange der Vorrat reicht! Mit roher Schokolade überzogene...
  4,90 €
7,00 € / 100 Gramm
zum Produkt
Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
Hanföl nativ Bio, Roh, 100 ml
(1)
Pflanzenkraft für einen gesunden Körper
  5,90 €
5,90 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Hanfsamen geschält Bio, Roh, 250 g
Hanfsamen geschält Bio, Roh, 250 g
(7)
Reich an Omega 3 und 6 Fettsäuren und essentiellen Aminosäuren
  10,90 €
4,36 € / 100 Gramm
zum Produkt
Hanf-Protein Pulver Bio, Rohkostqualität 500g
Hanf-Protein Pulver Bio, Rohkostqualität 500g
(51)
Hervorragende pflanzliche Eiweißquelle für Vegetarier, Veganer und Sportler
  19,90 €
3,98 € / 100 Gramm
zum Produkt
Chia Hanfbrot Bio, Raw
Chia Hanfbrot Bio, Raw
(42)
Feinwürziges Chia-Hanf-Brot mit Leinsamen und Kürbiskernen
  4,90 €
5,44 € / 100 Gramm
zum Produkt
Lovechock Rocks Maulbeere/Hanfsaat Bio, 75g
Lovechock Rocks Maulbeere/Hanfsaat Bio, 75g
(8)
Sonderpreis – Nur solange der Vorrat reicht! Mit roher Schokolade überzogene...
  4,90 €
7,00 € / 100 Gramm
zum Produkt
Filter schließen
Filtern nach: