X

Grapefruitkernextrakt als natürliche Hilfe bei Pilzinfektionen

Pilzinfektionen, auch Mykosen genannt, zählen zu den Infektionserkrankungen und können viele Stellen des Körpers befallen. Besonders gern nisten sich Pilze dort ein, wo es feucht und warm ist. Füße, Nägel, der Intimbereich oder auch die Achselhöhlen gehören zu den bevorzugten Stellen. Pilzbefall kann zu Hautrötungen, Jucken, Brennen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Verdauungsproblemen, Sehstörungen und anderen Beschwerden führen.

Bakterien1

Pilzsporen lauern überall. Während äußere Pilzerkrankungen wie Fuß- oder Nagelpilz im Prinzip jeden befallen können, können innere Pilzinfektionen, wie Scheidenpilz oder Mundsoor, nur in einem sauren und geschwächten Milieu überleben. Starke Abwehrkräfte und eine basische Ernährung machen Pilzen das Leben schwer.

Wie kommt es zu Pilzinfektionen?

Pilzsporen tummeln sich überall dort, wo es warm ist, sich viele Menschen aufhalten und geschwitzt wird. Typische Beispiele sind Schwimmbäder, Fitnessstudios oder Saunas. Aber auch verschwitzte Schuhe sind eine ideale Brutstelle für Pilze. Sind die Nägel an Füßen oder Händen betroffen, verfärben sich diese gelblich, werden dick und brüchig. Betroffene Hautpartien röten sich und beginnen zu jucken. Während solche lokal begrenzt auftretenden äußeren Pilzerkrankungen, wie Nagel- oder Fußpilz, recht weit verbreitet sind und jeden befallen können, treten innere Pilzinfektionen, wie Scheidenpilz oder Mundsoor, bei denen die Schleimhäute betroffen sind, in der Regel nur dann auf, wenn das Immunsystem geschwächt ist und die Abwehrkräfte überfordert sind. Problematisch dabei ist, dass sich die Pilze über den Blutkreislauf in den gesamten Organismus ausbreiten und dann auch einzelne Organe befallen können. Mediziner sprechen dann auch von systemischen Mykosen.[1]

Die für den Menschen gefährlichen Pilze lassen sich dabei in drei Gruppen einteilen: Schimmel-, Hefe- und Fadenpilze (Dermatophyten). Während der Fadenpilz sich hauptsächlich von Hornhaut und Nägeln ernährt und daher äußere Körperregionen bevorzugt, gelangen Schimmelpilze vor allem über belastete Lebensmittel ins Innere des Organismus, wo sie sich bevorzugt in der Luge niederlassen. Hefepilze hingegen kommen immer auch in einem gesunden Körper vor, und werden erst dann gefährlich, wenn sie sich aufgrund eines günstigen Milieus (übersäuerter Körper, geschwächtes Immunsystem) zu stark ausbreiten können. Da unsere heutigen Lebensgewohnheiten, insbesondere die Ernährung, den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht bringen und in eine saure Richtung verschieben, sind Candida-Erkrankungen, wie eine Hefepilzinfektion auch genannt wird, weit verbreitet.

Mindestens genauso belastend wie der Pilzbefall selbst, sind auch die Stoffwechselprodukte der Pilze (sogenannte Mycotoxine), die für uns Menschen toxisch sind. Pilze bilden diese Stoffe während ihres Wachstums, um die Konkurrenten wie Viren und Bakterien auszuschalten und ihren Lebensraum zu sichern. Hefepilze zum Beispiel vergären Kohlenhydrate zu Alkohol, welcher dann Nieren und Leber belastet.[2]

Grapefruitkernextrakt als universelles Anti-Pilzmittel

Pilzinfektionen halten sich oft hartnäckig. Durch herkömmliche Behandlungen mit Medikamenten kommt es zwar häufig zu einem Abklingen der Symptome, doch sehr oft hält der Erfolg nicht lange an und die Pilze kommen zurück. Denn durch das Auftragen oder die Einnahme von Pharmazeutika wird die eigentliche Ursache nicht wirklich bekämpft. Pilze brauchen für ihr Wachstum ein bestimmtes Milieu. Nur wenn die Umgebung krank und sauer ist, können sie sich ausbreiten. Auch ein schwaches Immunsystem kommt den Pilzen entgegen. Solange diese Ursachen nicht abgestellt werden, kann eine Pilzinfektion nicht dauerhaft ausheilen.

Neben einer Umstellung auf eine basische Ernährung, dem Abbau von Stress und einer Entschlackung des Körpers zum Ausleiten von giftigen und sauren Einlagerungen aus dem Körper kann auch Grapefruitkernextrakt bei einer Pilzinfektion helfen. Im Vergleich zu herkömmlichen Antibiotika wirkt es nicht nur gegen Bakterien, sondern soll auch Pilze und Viren abtöten. Darüber hinaus führt es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen, tötet also keine erwünschten Mikroorganismen ab und löst keine Resistenz aus.

Zum ersten Mal auf die antibiotischen Eigenschaften von Grapefruitkernen aufmerksam wurde der amerikanische Immunbiologie und Arzt Dr. Jacob Harich im Jahre 1980. Beim Gärtnern entdeckte er, dass die von ihm auf seinen Kompost gegebenen Kerne der Grapefruit nicht verrotteten und weder Bakterien, Pilze, Viren noch Parasiten ihnen etwas anhaben konnten. Darauf stellte er genauere Forschungen an und es stellte sich heraus, dass es sich bei Grapefruitkernen um ein potentes Mittel gegen Viren, Bakterien und Parasiten handelte. Seine Erkenntnisse wurden durch wissenschaftliche Untersuchungen wie denen des Pasteur-Instituts in Paris und anderen bestätigt.[3] [4] [5] [6] Verantwortlich für seine antibakteriellen, -viralen und -parasitären Eigenschaften sind die sekundären Pflanzenstoffe der Grapefruitkerne. Wie sich zeigte, wirken diese Stoffe auch im menschlichen Körper, allerdings nur dann, wenn sie in konzentrierter Form eines Extraktes zugeführt werden. Forscher konnten allein mit Hilfe von Grapefruitkernextrakt große Erfolge bei der Bekämpfung von verschiedenen Viren, Bakterien und Pilzen erzielen. Dabei sticht besonders eine Studie aus Polen hervor. Hier konnten Wissenschaftler im Jahr 2001 zeigen, dass Grapefruitkernextrakt sehr effektiv gegen Hefepilze wie den Candida albicans wirkt. Die bei Candida typischen Beschwerden wie Heißhunger auf schnell verdauliche Kohlenhydrate, Verdauungsprobleme oder Müdigkeit konnten durch die Umstellung der Ernährung und die Gabe von Grapefruitkernextrakt innerhalb weniger Tage gelindert und schließlich zum Verschwinden gebracht werden.[7]

Über die Wirkweise von Grapefruitkernextrakt und seine Vorteile im Vergleich zu Antibiotika

Die Inhaltsstoffe des Grapefruitkernextraktes sind in der Lage, die Zellwände von Pilzen und Bakterien zu zerstören, wodurch die Kleinstlebewesen sozusagen ausbluten und dann absterben. Darüber hinaus unterbrechen sie so die Nährstoffversorgung der Mikroorganismen und sorgen dafür, dass diese aushungern. Gleichzeitig stärkt der Extrakt aus den Kernen und Schalen der Grapefruit die äußeren Hüllen gesunder Zellen. Sie sind dadurch besser geschützt vor den Angriffen schädlicher Substanzen wie freie Radikale. Grapefruitkernextrakt stärkt also ganz allgemein betrachtet die Abwehrkräfte und schützt damit auch auf diese Weise vor Pilzerkrankungen. Selbst in hohen Dosen konnten bei der Verabreichung des Extraktes bisher keine Nebenwirkungen festgestellt werden. Ebenso wenig ist zu befürchten, dass Keime und Krankheitserreger gegen die Inhaltsstoffe des Grapefruitkernextraktes resistent werden.[8] 

Damit ist nicht nur das Wirkungsspektrum von Grapefruitkernextrakt breiter als das der nur gegen Bakterien wirkenden Antibiotika aus der Schulmedizin, sondern ist im Gegensatz zu diesen auch frei von Nebenwirkungen, hat damit keinen negativen Effekt auf für uns wichtige Mikroorganismen und führt nicht zu unerwünschten Resistenzen.

Grapefruitkernextrakt-250ml-front-Neu

Grapefruitkernextrakt hat ein breiteres Wirkspektrum als herkömmliche Antibiotika aus der Schulmedizin. Es wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern soll auch Viren und Pilze erfolgreich bekämpfen. Als natürliches Mittel hat seine Einnahme keine unerwünschten Nebenwirkungen zur Folge, und Keime und Krankheitserreger können nicht dagegen resistent werden.

Wie wird Grapefruitkernextrakt zur Behandlung von Pilzinfektionen eingesetzt?

Grapefruitkernextrakt kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Zur Behandlung von Nagel- oder Hautpilz wird es auf die betroffenen Stellen gegeben, während es für die innere Behandlung von Schleimhäuten getrunken wird. Allerdings sollte es nicht unverdünnt auf die Haut aufgetragen oder pur getrunken werden, da es sonst zu Verätzungen kommen kann.

Für die Behandlung von Nagel- und Fußpilz kann das Grapefruitkernextrakt im Verhältnis 1:1 mit einem Körperöl gemischt und dann auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen werden. Zu Beginn sollte die Mischung alle 3-4 Tage, später dann bis zum vollständigen Abklingen der Symptome alle 3-4 Wochen aufgetragen werden. Es kann sinnvoll sein auch Strümpfe, Socken und Schuhe mit dem Extrakt zu desinfizieren. Zur inneren Einnahme werden 3-mal täglich 15 Tropfen, in ausreichend Flüssigkeit gemischt, getrunken. Die maximale Dosis von 1 Tropfen pro Kilogramm Körpergewicht sollte dabei nicht überschritten werden. Grapefruitkernextrakt kann auch ins Trinkwasser von Haustieren gegeben werden, um diese vor Parasiten zu schützen. Um Obst und Gemüse zu reinigen, gibt man 10 Tropfen Grapefruitkernextrakt in 3 Liter Wasser. Außerdem kann das Extrakt auch generell als natürliches Desinfektionsmittel eingesetzt werden, überall dort, wo saubere Flächen benötigt werden.

Bei Grapefruitkernextrakt auf Qualität achten

Grapefruitkernextrakt sollte frei von potentiell gefährlichen Zusatzstoffen sein, wie Triclosan, Benzethoniumchlorid und Methylparaben, die in manchen Produkten als Extraktionsmittel oder Konservierungsstoff eingesetzt werden. Darüber hinaus ist einer hoher Anteil an Bioflavonoiden für seine Wirksamkeit wichtig. Sehr gute Präparate bestehen aus bis zur Hälfte aus diesen sekundären Pflanzenstoffen. Das Grapefruitkernextrakt vom Regenbogenkreis ist zu 100 % natürlich, aus biologischem Anbau und enthält 800 mg Bioflavonoide auf 100 ml. Du kannst es hier kaufen>>


Quellen: 

[1] http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pilzinfektionen
[2] http://www.zentrum-der-gesundheit.de/pilzinfektion.html
[3] https://en.wikipedia.org/wiki/Grapefruit_seed_extract
[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10399191
[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16719494
[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15610620
[7] http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16886437
[8] http://nebenwirkungen.biz/2014/04/27/grapefruitkernextrakt-moegliche-nebenwirkungen/

© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.
© Regenbogenkreis / Matthias Langwasser - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text und die enthaltenen Bilder unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert oder veröffentlicht werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite sowie das Teilen in sozialen Netzwerken sind erlaubt und erwünscht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Kolloidales Silber - Buch
Kolloidales Silber - Buch
(3)
Das Kompendium der Alternativen Silberheilkunde
7,95 €
zum Produkt
Grapefruitkernextrakt 800 Bio
Grapefruitkernextrakt 800 Bio
(289)
Natürliches Antibiotikum fördert die Darmflora und stärkt das Immunsystem
29,90 €
29,90 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Stevia, gemahlene Blätter 100g
Stevia, gemahlene Blätter 100g
(36)
Ideales Süßungsmittel, sehr ergiebig, bei Karies
8,90 €
8,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
-10%
Entschlackungskur Set
Entschlackungskur Set
(317)
Unsere Topseller Amazonas Darmreinigung und Regenwaldtee zum Superpreis
94,80 € 84,90 €
zum Produkt
Stevia Tabs 18g
Stevia Tabs 18g
(26)
Ideales Süßungsmittel, einfach zu dosieren, gegen Karies
6,90 €
34,50 € / 100 Gramm
zum Produkt
Sango Meereskoralle Pulver
Sango Meereskoralle Pulver
(220)
Wichtige Mineralstoffe, Calcium-Magnesium 2:1
19,90 €
19,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
Stevia - Buch
Stevia - Buch
(3)
Alles über Stevia, 190 Seiten, viele Rezepte
9,90 €
zum Produkt
Stevia flüssig, 50ml
Stevia flüssig, 50ml
(47)
Ideales Süßungsmittel, sehr ergiebig, bei Karies
7,90 €
15,80 € / 100 Milliliter
zum Produkt
-10%
Xylit Birkenzucker aus Finnland
Xylit Birkenzucker aus Finnland
(473)
Sonderpreis - Nur solange der Vorrat reicht! Xylit als Zuckerersatz schützt...
9,90 € 8,91 €
1,78 € / 100 Gramm
zum Produkt
Zähnchen Xylit Bonbons 30g
Zähnchen Xylit Bonbons 30g
(230)
Lustige Zahnpflegebonbons aus reinem Xylitol, Kariesschutz, Zahnpflege
2,90 €
9,67 € / 100 Gramm
zum Produkt
 
Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über Deine Unterstützung unserer Arbeit sehr freuen! Hier kannst Du per Paypal spenden.
Filter schließen
Filtern nach:
Grapefruitkernextrakt 800 Bio
Grapefruitkernextrakt 800 Bio
(289)
Natürliches Antibiotikum fördert die Darmflora und stärkt das Immunsystem
29,90 €
29,90 € / 100 Milliliter
zum Produkt
-10%
Entschlackungskur Set
Entschlackungskur Set
(317)
Unsere Topseller Amazonas Darmreinigung und Regenwaldtee zum Superpreis
94,80 € 84,90 €
zum Produkt
Sango Meereskoralle Pulver
Sango Meereskoralle Pulver
(220)
Wichtige Mineralstoffe, Calcium-Magnesium 2:1
19,90 €
19,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
Kolloidales Silber - Buch
Kolloidales Silber - Buch
(3)
Das Kompendium der Alternativen Silberheilkunde
7,95 €
zum Produkt
Stevia, gemahlene Blätter 100g
Stevia, gemahlene Blätter 100g
(36)
Ideales Süßungsmittel, sehr ergiebig, bei Karies
8,90 €
8,90 € / 100 Gramm
zum Produkt
Stevia - Buch
Stevia - Buch
(3)
Alles über Stevia, 190 Seiten, viele Rezepte
9,90 €
zum Produkt
Stevia flüssig, 50ml
Stevia flüssig, 50ml
(47)
Ideales Süßungsmittel, sehr ergiebig, bei Karies
7,90 €
15,80 € / 100 Milliliter
zum Produkt
Stevia Tabs 18g
Stevia Tabs 18g
(26)
Ideales Süßungsmittel, einfach zu dosieren, gegen Karies
6,90 €
34,50 € / 100 Gramm
zum Produkt
-10%
Xylit Birkenzucker aus Finnland
Xylit Birkenzucker aus Finnland
(473)
Sonderpreis - Nur solange der Vorrat reicht! Xylit als Zuckerersatz schützt...
9,90 € 8,91 €
1,78 € / 100 Gramm
zum Produkt
Zähnchen Xylit Bonbons 30g
Zähnchen Xylit Bonbons 30g
(230)
Lustige Zahnpflegebonbons aus reinem Xylitol, Kariesschutz, Zahnpflege
2,90 €
9,67 € / 100 Gramm
zum Produkt